Pecs bis Beograd

Die Donau ist natürlich wieder für eine Fähre gut
Wohnen, wo die Märkte sind, die nette Martina aus dem Café hat uns das Handy parken bezahlt.
Novi Sad mit viel Baustellen und ner tollen Tanke.
Eigentlich ne gute Verwendung für so ein Ding.
Drink and Cut, schade, das ich nicht mehr musste.
Das waren ganz nette, lebendige 10 Minuten.
Ja, auch Postkarten gibt es noch – nicht für euch digitales Volk!
Ganz kleine Schrift: Von hier wurden im April 1944 die Juden von Novi Sad in die Konzentrationslager geschickt.
Martina war vor Jahren barfuß in der Donauquelle, vor 3 Jahren waren wir im Donaudelta, die Kastanie verbindet alles.
Unser idyllischer Standplatz
Streetart
Kinder zur Ukraine
Partylocation an der Donau
Klein Paris an der Donau
Nadja aus Moskau, ihr englisch war nicht gut, unser russisch gar nicht. Sie hat aber gesagt, dass es „war“ in der Ukraine ist. Putin hilft denen aber – es war schon bedrückend. Aber am Ende haben wir uns alle die Hand gegeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s